„Schülerinnen fürs Handwerk begeistern“

lautete unser Motto des ersten Aktionstages am 28. Januar in der Kopernikus-Oberschule für Schülerinnen der 8. Klasse. 20 Schülerinnen der Kopernikus Oberschule und der Wilma-Rudolph-Oberschule aus Berlin Steglitz-Zehlendorf frästen, malten und kneteten im Berufs-Parcours um die Wette. Dabei wurden sie vom Schülerzeitungs-Redaktionsteam der Schule begleitet, welches alles auch schriftlich dokumentierte. So entstanden die Beiträge in unserem Blog. Die Handwerksbetriebe unterstützten diese Dokumentation, indem sie als Tischlerei, Dachdeckerei, Konditorin (Backschule), Elektro- und Malerbetrieb Einblick in ihre handwerklichen Berufe und deren Perspektiven gaben.

Jedes Mädchen konnte drei selbstgefertigte Werkstücke mit nach Hause nehmen: von der Marzipanrose bis zum hölzernen Geduldsspiel, vom Metallstern bis zum blattvergoldeten Monogramm, oder auch den ersten selbst gebauten Elektroanschluss. Zusätzlich erhielt sie speziell erstelltes Informationsmaterial zu jedem Berufsbild.

Mit ihren persönlichen Lebensgeschichten stellten die Handwerksmeister/Innen und Gesellen/Innen den Mädchen ihren Weg zur Berufswahl vor und berichten von ihren Ausbildungs- bzw. Berufserfahrungen aus ihrer Branche. Das Projekt wendet sich an Mädchen und junge Frauen sowie an Eltern, Schulen und Unternehmen.

Das Projekt

  • weckt Interesse und Begeisterung für handwerkliche Berufe
  • erweitert das Spektrum bei der Berufswahl
  • bei der gemeinsamen Arbeit werden erste Erfahrungen mit einem handwerklichen Ausbildungsberuf gesammelt
  • als kompetente Ansprechpartner/Innen stehen die Handwerker/Innen den Schülerinnen für Rückfragen zur Verfügung. Eventuelle Vorurteile können auf diese Weise sofort ausgeräumt werden
  • vermittelt Schul- oder Ferienpraktika, um die Einblicke in einen Handwerksberuf zu erweitern/vertiefen
  • zeigt Eltern die Chancen einer handwerkliches Berufes für ihre Töchter auf
  • involviert Unternehmen, die die Potentiale von Mädchen in ihrer Branche fördern
  • strebt an, in der Gesellschaft einen Mentalitätswandel in Bezug auf traditionell verankerte Berufsrollen zu unterstützen

„Schülerinnen für Handwerk begeistern!“ wurde gefördert über das Bezirkliche Bündnis für Wirtschaft und Arbeit Steglitz-Zehlendorf und

Aktueller Flyer: PDF-Download